Zu den Personen

Bhante Sukhacitto

gebürtig aus Bad Nenndorf, kam im Alter von 23 Jahren 1986 erstmals in Thailand mit der Buddhalehre in Berührung, wo er auf den Lehrer Ajahn Buddhadasa traf.

Seit 1990 ist er voll ordinierter Mönch der Theravada Tradition. Im Jahre 1993 kehrte er in den Westen zurück und sammelte Erfahrungen in verschiedenen anderen buddhistischen Traditionen. Er lebte mehrere Jahre in Klöstern der Ajahn Chah Tradition in England und in der Schweiz. 2005 lernte er den Einsichtsdialog kennen und wurde darin u.a. von Gregory Kramer ausgebildet. Er lehrt diese Praxis nun seit 2010 weltweit. Inspiriert durch die Kraft der zwischenmenschlichen Meditationspraxis versucht er seit Ende 2016 die Kalyana Mitta Vihara in seinem Heimatort zu etablieren.


Michael Schlosser

1960 im Siegerland geboren. Nach 21 Jahren Ehe, aus der zwei Töchter hervorgingen, 2008 geschieden. Anschließend durch Bücher und Vorträge von Ayya Khema und einen Umzug in das Allgäu, das Buddha-Haus und die Theravada Tradition kennengelernt und im Waldkloster Metta Vihara bei mehreren Aufenthalten praktiziert. 

Ab 2013 auch an verschiedenen anderen spirituellen Orten in Deutschland, Schweiz und Thailand unterwegs um Erfahrungen zu sammeln. 

Seit Juli 2016 Teil der Hausgemeinschaft im Kalyana Mitta Vihara.

Es werden noch weitere InteressentInnen gesucht!

Welche Anforderungen gibt es dazu?

 

Die Organisations- und Lebenserfahrung mit buddhistischen Gemeinschaften oder spirituellen Zentren ist von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Voraussetzung ist auf jeden Fall die Offenheit für zwischenmenschliche Dhammapraxis und das Interesse an einem gemeinschaftlichen Lebensstil.

Auch Mönche aus anderen buddhistischen Traditionen, die Offenheit für den Theravada mitbringen, sowie  nicht ordinierte Männer und Frauen mit grosser Hingabe an den buddhistischen Weg und Offenheit für einen dhammagemässen Lebensstil (5 Sila, sowie Verzicht auf sexuelle Handlungen), sollen sich angesprochen fühlen. Es entstehen Miet- und Lebenshaltungskosten von ca. 300 bis 400 Euro/Monat/Person.

 

Bitte nur ernstgemeinte Anfragen mit der Angabe von Hintergrund und Motivation über die  Kontaktseite. Dann senden wir gerne weitere Informationen zu. 

 

Das Beantworten der Anfragen kann etwas dauern, da Bhante Sukhacitto durch Lehren und Reisen nur über beschränkte Zeitressourcen verfügt. Wir bitten um Geduld!

Der Tagesablauf im Haus der Edlen Freundschaft


Morgen: 1-2 Stunden gemeinsame Meditationspraxis vor dem Frühstück
ca. 7.30 Uhr Frühstück
Vormittag: Tätigkeiten im Haus
12 Uhr Mittagessen
Nachmittag: individuelle Praxis
Abend: ca. 1 Stunde gemeinsame Meditationspraxis

etwa 2mal die Woche findet am Abend Studium der Lehre des Buddha bzw. Einsichtsdialog statt

1-2 individuelle Praxistage pro Woche. An diesen Tagen gibt es kein Programm.

Änderungen des Tagesablaufs vorbehalten!