Bhante Sukhacitto

gebürtig aus Bad Nenndorf, kam im Alter von 23 Jahren 1986 erstmals in Thailand mit der Buddhalehre in Berührung, wo er auf den Lehrer Ajahn Buddhadasa traf.
Seit 1990 ist er voll ordinierter Mönch der Theravada Tradition. Im Jahre 1993 kehrte er in den Westen zurück und sammelte Erfahrungen in verschiedenen anderen buddhistischen Traditionen. Er lebte mehrere Jahre in Klöstern der Ajahn Chah Tradition in England und in der Schweiz. In 2005 lernte er den Einsichtsdialog (n. Gregory Kramer) kennen und lehrt seit 2010 als Ausbilder weltweit. Inspiriert durch die Kraft der zwischenmenschlichen Meditationspraxis gründete er 2016 das Kalyana Mitta Vihara.